Golden Milk

Golden Milk mit Kurkuma

5
(95)

Es gibt bereits Mandelmilch, auch Erbsenmilch wurde schon gesehen und genossen, und nun soll es auch noch Golden Milk geben? Wenn du neugierig geworden bist und wissen möchtest was sich hinter diesem Begriff verbirgt, solltest du dich auf ein Experiment einlassen – Du wirst es nicht bereuen.

Kurkuma ist ein idealer Immunsystemstärker

Wir treten nun eine spannende Reise an, bei der du solche Dinge wie die erwähnte goldene Milch kennen lernen kannst. Du lernst hier also einen der aktuellen Foodtrends kennen, die dein Rezeptbuch erweitern werden.

Zunächst zur Golden Milk. Sie ist golden, weil sie mit dem sehr stark färbenden, gelben Gewürz Kurkuma versetzt wird. Kurkuma ist ein Verwandter des Ingwers und teilt diverse gute Eigenschaften mit diesem. Zudem sagt man ihm entzündungshemmende und auch magenfreundliche Qualitäten nach. Wenn du einmal zu viel oder zu fett gegessen hast ist Kurkuma perfekt. Auch in dieser, der flüssigen Form. Selbst medizinisch wirkt Kurkuma; es wirkt angeblich gegen Rheuma und Arthrose und hilft ganz allgemein, Schmerzen zu lindern. Ob das wirklich so ist muss jeder für sich selber testen. Heilaussagen kann hier ja keiner geben.

Golden Milk selber herstellen:

Die Zutaten:

1 TL Kurkuma*
1/4 TL Pfeffer*
1 Glas Milch

Da Kurkuma besonders lecker im Zusammenhang mit heißer Milch schmeckt, sind dies die beiden Basiszutaten. Eine Tasse Milch wird mit einem knapp vollen Teelöffel Kurkuma versetzt. Hinzu kommt ein viertel Teelöffel gemahlener Pfeffer und ca. ein Teelöffel Honig. Honig immer nach Geschmack. Die Zutaten kurz in einem Topf kurz aufkochen lassen und dann sehr gut verrühren. Das Getränk sollte dann eine kurze Zeit ziehen. So können die Ätherischen Öle ihre volle Kraft entfalten und der Honig sich richtig auflösen.

Der Pfeffer bewirkt durch seinen Inhaltsstoff Piperin für eine bessere Aufnahme der Bestandteile des Gewürzes Kurkuma, der Honig bringt die Süße. Statt Honig kann auch Sirup aus der Agave oder Kokosblütenzucker verwendet werden. Für eine laktosefreie Variante nimmst du statt der normalen Kuhmilch einfach Sojamilch oder auch Haselnussmilch.

Im Sommer ist dieses Getränk aber auch der Hit. Einfach mit Hilfe eines Eiswürfels für Abkühlung sorgen. Die gesunde Wirkung bleibt bestehen, hinzu kommt aber dann noch die Erfrischung. Wohl bekomm´s! Wir empfehlen das Mischen der Gewürze selbst vorzunehmen. Nur so kannst du den Geschmack kontrollieren und die Schärfe durch den enthaltenen Pfeffer selber bestimmen. Zusätzlich weißt du so was wirklich in der goldenen Milch enthalten ist.

Golden Milk mit Kurkuma

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 95

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

1 Kommentar

  1. says:

    Schon oft davon gelesen und noch nie ausprobiert. Das muss ich gleich direkt mal nachholen. Ein bisschen Immunpower kann schließlich nie schaden.

    Liebe Grüße und ganz viel Gesundheit,
    Sara

Kommentar verfassen