Herbsttour über Berg und Tal

Herbsttour – Entdecke vergessene Schönheiten Norddeutschlands

Herbsttour über Berg und Tal – Du kennst das sicherlich – manchmal muss man einfach raus in die Natur, um den Kopf freizubekommen und Energie zu tanken. Und was gibt es Schöneres, als eine ausgedehnte Wanderung durch die herbstliche Landschaft? Heute nehme ich dich mit auf eine Reise über Berg und Tal im ach so flachen Norddeutschland. Los geht’s!

Start am Morgen: Die Vorfreude auf eine Herbsttour

Ein perfekter Herbsttag erwartete mich, als ich mich früh morgens auf den Weg machte. Die Sonne schien bereits warm vom Himmel, und die kühle Herbstluft versprach einen angenehmen Tag voller Abenteuer. Mit einer neu zusammengestellten Strecke von rund 30 Kilometern vor mir war ich voller Vorfreude.

Büsenbach in Buchholz
Eisenbahnschienen
Waldweg

Der Höllenberg und die Höllenschlucht: Ein vielversprechender Start

Mein Ziel war der Höllenberg, eine der höchsten Erhebungen in dieser Region Norddeutschlands. Bevor ich jedoch diesen imposanten Punkt erreichte, wollte ich mich im Höllental aufwärmen. Die Höllenschlucht versprach ein faszinierendes Naturschauspiel, und der Höllenberg war perfekt zum Einleiten meiner Tour.

Aufstieg zum Höllenberg
Heideflächen am Brunsberg
Blick in die Höllenschlucht
Pfad auf dem Höllenberg

Ein vertrautes Terrain: Der Buchholzer Brunsberg

Bald erreichte ich den Buchholzer Brunsberg, einen bekannten Punkt auf meiner Route. Überraschend war, dass die Straßen und Wege schon so früh wie ausgestorben wirkten. Es fühlte sich an, als hätte ich die Natur ganz für mich allein. Die ersten Wanderer traf ich erst hier auf dem Brunsberg.

Aufstieg am Brunsberg
Marco am Anfang am Brunsberg
Aussicht am Brunsberg
Wegweiser am Brunsberg
Fernblick
Brunsberg Pause
Beste Aussichten am Brunsberg

Entdeckung eines „Lost Place“: Hotel Lohbergen Waldheim

Meine Route führte mich weiter zu einem faszinierenden Ort, dem Lost Place Hotel Lohbergen Waldheim. Dieser verlassene Ort strahlte eine unheimliche Stille und Geschichte aus vergangenen Zeiten aus. Die herbstliche Natur umgab diesen geheimnisvollen Ort auf ganz besondere Weise.

Verwunschene Wälder
Freie Waldflächen
Fingerhut
Ein neuer Urwald entsteht
Hotel Lohbergen Waldheim
Hotel Lohbergen Waldheim

Überquerung der Este in Lohberge: Eine malerische Szenerie

Als nächstes überquerte ich die Este in Lohberge, wo sich eine malerische Szenerie ausbreitete. Die bunten Blätter der Bäume spiegelten sich im klaren Wasser des Flusses wider, während die herbstliche Atmosphäre meine Sinne belebte.

Brücke über die Este
Este - Der kleine Fluß
Este
Die Este

Zwischen Fliederberg und Büsenbachtal: Naturschönheiten im Herbstkleid

Meine Wanderung führte mich weiter in Richtung Fliederberg und dem Büsenbachtal. Die herbstlich gefärbte Landschaft verzauberte mich, während ich die unberührte Natur genoss. Der Duft von Herbstlaub und Erde begleitete mich auf meinem Weg.

Wilde Wälder
Hoinkenbosteler Mühlenweg
Waldweg am Fliederberg
Fliederberg - Ein langer Aufstieg

Büsenbachtal: Eine Reise in die Geschichte mit dem Pferdekopf

Im Büsenbachtal angekommen, tauchte ich ein in die bewegte Geschichte dieses Ortes. Besonders fesselnd war der Pferdekopf, ein historisches Relikt, das von vergangenen Zeiten zeugte. Diese Verbindung von Natur und Geschichte machte meinen Herbstwalk zu einer unvergesslichen Erfahrung.

Baum im Büsenbachtal
Wald und Heide im Büsenbachtal
Blick über das Büsenbachtal
Feenteich im Büsenbachtal
Feenteiche am Pferdekopf
Blick über das Büsenbachtal vom Pferdekopf
Aufstieg auf den Pferdekopf im Büsenbachtal

Weiter zum Mühlenteich und der verlassenen Mühle: Mystische Impressionen

Mein Weg führte mich schließlich zum Mühlenteich und der verlassenen Mühle. Die melancholische Stimmung, die der verlassene Ort ausstrahlte, vermischte sich mit der ruhigen Schönheit des Herbstes. Hier eröffnete sich ein ganz besonderer Anblick, der mich faszinierte und in seinen Bann zog.

Mühlenteich
Mühlenbach
Reindorfer Bach
Seppenser Mühle

Fazit: Ein Herbsttag voller Abenteuer und Entdeckungen

Mein Herbstwalk über Berg und Tal war ein wahres Abenteuer, das mir die Natur in ihrer herbstlichen Pracht zeigte. Ich genoss die Stille, die Geschichten vergangener Zeiten und die malerischen Landschaften. Ein Tag, der mich mit frischer Energie und unvergesslichen Eindrücken erfüllte.

Wenn auch du Lust hast, die Schönheit des Herbstes auf einer Wanderung zu erleben, dann schnür die Wanderschuhe und begebe dich hinaus in die Natur. Entdecke die Geheimnisse der Jahreszeit und lass dich von der Herbstmagie verzaubern!

Letzter Feldweg

Mein persönliches Herbsttour Fazit: Eine Herausforderung voller Schönheit

Nachdem ich diese beeindruckende Herbsttour über fast 30 Kilometer erleben durfte, möchte ich dir mein ganz persönliches Fazit mitteilen. Diese Strecke hat für mich einen ganz besonderen Reiz, der sich aus der Kombination von atemberaubender Schönheit und herausfordernder Schwierigkeit ergibt.

Die kleinen Hügel, die in diesem flachen Teil Norddeutschlands verstreut liegen, haben mich in regelmäßiger Wiederholung überrascht und gefordert. Ihre unterschätzte Steigung verlangte meinem Körper einiges an Energie ab. Doch gerade diese Herausforderung machte die Tour so einzigartig und lohnenswert.

Besonders gefallen hat mir, dass diese Route abseits der üblichen, überlaufenen Wanderwege verläuft. Da wir hier kaum offizielle Wanderrouten nutzen, hatte ich die Natur nahezu für mich allein. Die meisten Menschen trifft man an den bekannten Punkten wie dem Brunsberg und dem Büsenbachtal. Davor und danach konnte ich die Ruhe und Stille der Natur in vollen Zügen genießen, was für mich den eigentlichen Zauber dieser Wanderung ausgemacht hat.

Alles in allem zähle ich diese Tour zu den schönsten, die ich bisher erlebt habe. Die perfekte Kombination aus Natur, Herausforderung und Einsamkeit machte sie zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ich kann es kaum erwarten, mich erneut auf solch eine Abenteuerreise durch die herbstliche Pracht unserer Heimat zu begeben.

Hier findest du die > Tour bei Komoot <

One thought on “Herbsttour über Berg und Tal

  1. Lieber Marco,

    danke fürs Teilen diese tollen Tour. Man spürt beim Lesen förmlich die Freude heraus, die du beim Wandern hattest. Das macht wirklich Lust darauf, die Tour selber mal zu wandern.

    LG, Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert