Nudeln - Die Kohlenhydratlieferanten

Nudeln – Die Kohlenhydrate

Nudeln sind bekannt als Hauptnahrungsmittel der Italiener. Aber auch in Deutschland haben sie sich längst einen festen Platz erobert und eine große Fangemeinde. Egal ob als Spaghetti, Rigatoni, Tagliatella oder als irgendeine andere Spezialität sorgen sie auch auf deutschen Tellern für Abwechslung. Nudeln erobern Deutschland . Es gibt sie in so vielen Formen, Farben und Varianten dass nie Langeweile aufkommt. Allgemein gelten Nudeln, und insbesondere die Spaghetti, als italienische Erfindung. Dabei entspricht das nicht den Tatsachen.

Nudeln – Der Ursprung

Ursprünglich stammen die Nudeln aus China. Bei seiner Rundreise durch das Land entdeckte angeblich Marco Polo diese Spezialität und brachte sie mit nach Italien. Was die Italiener daraus gemacht haben, wissen wir inzwischen alle. Aber es gibt natürlich auch viele deutsche Nudelvariationen, die es wert sind genauer betrachtet zu werden. Mit Schokoladengeschmack, Gewürznudeln, Nudeln mit Zimt und viele andere Spezialitäten beginnen den deutschen Markt zu erobern. Manche Sorten sind sicher gewöhnungsbedürftig und andere Sorten kommen vor allem bei den Kindern gut an. Besonders die Lasagne hat eine große Fangemeinde bei Kindern und Erwachsenen.

Lange Zeit waren die leckeren kleinen als Dickmacher verschrien. Dabei haben sie diesen Ruf völlig zu Unrecht erworben. Nudeln selber sind keine Kalorienbomben, sondern es kommt immer darauf an, womit kombiniert werden. Werden diese natürlich mit einer Sahnesoße kombiniert, dann sind sie Kalorienbomben. Aber es geht auch anders. Nudeln schmecken genauso gut, wenn sie mit einer leichten Tomatensauce versehen werden. Wird die Tomatensauce aus frischen Tomaten selber gemacht, und dann mit Gewürzen fein abgeschmeckt, sind sie alles andere als Dickmacher.

Ganz im Gegenteil, Nudeln eignen sich sogar hervorragend, wenn man abnehmen will. Nudeln sind Kohlenhydratlieferanten, haben selber sehr wenig Fett, dafür aber wertvolle Inhaltsstoffe. Der Vorteil der Nudeln ist die Tatsache, dass sie schnell gekocht sind und zu fast jedem Gericht passen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Beilage süß oder herzhaft ist, denn die Nudeln können sich an jeden Geschmack anpassen. Jedoch sollte man bei Kohlenhydratlieferanten auch immer ein Auge auf die Menge haben. Zuviele Nudeln machen dann doch irgendwann dick. Am besten sind Nudeln vor längeren Aktivitäten von Nutzen, sie füllen den Kohlenhydratspeicher auf und liefern schelle und einfache Energie. Z.b. bei langen Wandertouren, Läufen, Radtouren oder Einheiten im Fitnessstudio.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: